Thomas in Stockholm

Jahrbuch 2013 versendet

Lange hat es hier nichts Neues gegeben. Das hatte seinen Grund, das Chronik-Jahrbuch 2013 wollte geschrieben werden. Nun ist es auf dem Markt und schon in die Welt verschickt. Die ersten Bilder von einem unserer Leser haben wir schon bekommen. Schickt uns Fotos von Orten oder Örtchen, an denen die Jubiläumsausgabe gelesen wird! So wie…

Vortrag zur Familienforschung

Das Chronikteam lädt alle Interessierten zu einem Vortrag mit Übungscharakter am 2.10.2015 um 18 Uhr in den Saal Schönblich in Flaurling. Der Referent MMag. Bernhard Mertelseder (Tiroler Bildungsforum) sieht die Beschäftigung mit der eigenen Vergangenheit auch als einen Weg der zur Geschichte der eigenen Familie führt. Aus der Erforschung von Personen und deren Umfeld ergibt sich…

Der Radiomacher – Zum 100. Geburtstag

Am 27. Juli 2015 hätte der em. O. Univ.-Prof Dr. phil. Ivo Kohler (1915-1985) seinen 100. Geburtstag gefeiert. In der Welt waren mit dem Namen Ivo Kohler vor allem die inzwischen so benannten „Innsbrucker Brillenversuche“ oder „Innsbruck Studies“ verknüpft. Sie waren in mehrerlei Hinsicht bahnbrechend für den Verlauf, den die Wahrnehmungsforschung genommen hat.

Kunstfahrt

Passend zu einem Themenschwerpunkt unserer Recherche zum vorigen Jahrhundert werden wir  in Bregenz und Lauterach Ausstellungen besuchen. Dazu laden wir alle Interessierten und Freunde der Chronik Flaurling herzlich ein.

Alles Theater …

… scheint es im Leben des Flaurlingers Engelbert Kaneider in den letzten Jahren zu heißen. 2010 weckte er das Theaterleben in Flaurling aus seinem Dornröschenschlaf und gründete die Kanzingbühne Flaurling, führte dort Regie und spielte selbst mit. Nach einem intensiven Ausbildungsjahr in Bereichen wie Schauspiel, Regie etc. übernahm er 2014 nicht nur bei der Breinössl-Bühne (Oslo-Syndrom), sondern auch bei den…

Aus Rom zurückgekehrt!

  Wie es mir erzählt wurde, habe auch ich meinen Kindern erklärt, dass unsere Glocken am Abend des Gründonnerstags nach Rom fliegen. Sie kehren in der Osternacht wieder zurück. Für diese Legende gibt es mehrere Erklärungen. Eine davon ist die, dass sie die Osterbotschaft aus Rom mitbringen. Frohe Ostern!

Kamerun – ein Tagebuch IV

Martha Gebhart war vom 25.2. – 24.3.2013 in Kamerun. Hier ist nun eine weiter Folge aus ihrem Tagebuch: 6.3. Mittwoch endlich Elfatah. Ich wurde von Mme Mercy abgeholt. Wir fuhren mit einem Taxi hinauf. Es war eine sehr schlechte, ausgewaschene Straße. Nicht jedes Taxi würde hierher fahren. Ich sah dem Unterricht zu und lernte ein paar Worte in der Gebärdensprache.Beim Abschied vereinbarten…