Der Radiomacher – Zum 100. Geburtstag

Am 27. Juli 2015 hätte der em. O. Univ.-Prof Dr. phil. Ivo Kohler (1915-1985) seinen 100. Geburtstag gefeiert.

In der Welt waren mit dem Namen Ivo Kohler vor allem die inzwischen so benannten „Innsbrucker Brillenversuche“ oder „Innsbruck Studies“ verknüpft. Sie waren in mehrerlei Hinsicht bahnbrechend für den Verlauf, den die Wahrnehmungsforschung genommen hat.

 

1956 wurde er zum Professor berufen und zum Vorstand des Instituts für Psychologie bestellt. Ab Anfang der 1960-er Jahre war Kohler mehrfach als Gastprofessor an amerikanischen Universitäten (1962 als Fellow am Center of Advanced Study in the Behavioral Science in Stanford, 1963 an der Cornell Universität, 1969/70 an der Universität of Vermont und 1973 an der Universität of Kansas).
Ivo Kohler blieb bis 1980 Vorstand des Instituts.

schreibt Manfred Ritter in memoriam em. O. Univ.-Prof Dr. phil. Ivo Kohler (1915-1985)
Ivo Kohler erforscht das Verhalten von Meisen  (1965)

Ivo Kohler erforscht das Verhalten von Meisen (1965)

Am Flaurlinger Berg ist Kohler als Radiomacher bekannt. Seit der Zeit nach dem 2. Weltkrieg ist er regelmäßig dort, repariert Röhrenempfänger und schließt Freundschaften. Mitte der 1970-er Jahre kauft er nach langer Suche, begünstigt durch die Grundzusammenlegung, einen Bauplatz im Weiler Fritzens.

Nach seiner Rückkehr aus den USA (Universität of Kansas) beginnt er, gemeinsam mit seiner Frau Erika, Mitte der 1970-er Jahre zu bauen. Seit 1980 lebt das Ehepaar in ihrem Haus in Fritzens, bis im Jänner 1985 der Tod Ivo Kohler unerwartet aus dem Leben reißt.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s